Sooo ein tolles Foto!

Schade nur, dass das Licht gar nicht so wirkt wie beim Fotografieren. Doof, dass Fridolin nun ein Baum aus dem Kopf wächst – den habe ich beim Fotografieren überhaupt nicht bemerkt.

Und nun? Ist das Foto noch zu retten, aufzupeppen, zu optimieren?

Ja, es gibt viele Programme, die eine Nachbearbeitung ermöglichen. Das bekannteste und wohl professionellste ist Photoshop:

k800_jkdvorhernachher

Manch einer hat das Programm auf seinem PC, ist aber mit den vielen Möglichkeiten überfordert. Manch einer überlegt es sich zuzulegen, möchte sich aber erst einmal einen Eindruck von den Möglichkeiten und der Benutzerfreundlichkeit machen. Daher bieten wir – gerne auch in Kombination mit dem ‚Hundeportrait‘-Workshop am Vortag – dieses Tagesseminar an.

An diesem Sonntag widmen wir uns Fragen rund um …

  • die Installation des Programms
  • den Aufbau des Programms
  • die Einrichtung von Photoshop
  • die wichtigsten Werkzeuge
  • die RAW-Bearbeitung
  • die Korrektur von Fehlern
  • den Einsatz von Filtern
  • Schwarz/Weiß
  • Dateiendungen
  • Vorbereitung des Fotos für Druck und Web
  • u.v.a.m.

Ergänzend dazu gibt es praktische Übungen an eigenem Fotomaterial, z.B. vom Hundeportraitworkshop des Vortages

Sie haben bzw. brauchen für diesen Tag:

  • einen Laptop oder PC (ab Win7)
  • Kartenlesegerät
  • Photoshop ab CS5.5*.

Der Referent:

jkd

Jens Klappenecker-Dircks erlernte die Fotografie autodidaktisch mit dem Kauf einer analogen Spiegelreflex (Canon Eos 100) im Jahre 2001. Im Anschluss daran fotografierte er mit digitalen Kompaktkameras verschiedener Hersteller. Zum selben Zeitpunkt lernte er, seine Fotos mit Adobe Photoshop 2 zu bearbeiten. In den folgenden Jahren verfeinerte er den Umgang mit Photoshop und den Neuerungen der darauffolgenden Versionen.

Erst im Juli 2007 stieg er in die Digitale Spiegelfreflexfotografie ein mit dem Erwerb einer Canon Eos 350D + 18-55mm Objektiv. Seit 2012 fotografiert er mit einer Canon Eos 5D Mark II und diversen Objektiven. Hinzu kamen bis heute mehrere Blitzgeräte, Softboxen und Hintergrundsysteme. Im Bereich der Fotonachbearbeitung arbeitet er derzeit mit Adobe Photoshop CC (2014).

* 30 tage-Testversion Photoshop CC2014 bringt der Referent mit und stellt sie für den Tag zur Verfügung.

 

Dieses Seminar richtet sich an alle interessierten Hundehalter und (Hobby-)Fotografen.

Es gibt die Möglichkeit der Kombination mit dem Hundeportrait-Seminar am 21.03.2015.

Termin: 22. März 2015, 10.00 – ca. 17.00 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer

Kostenpunkt: 139,00 € / Teilnehmer (bei Buchung in Kombination mit dem Workshop vom 21.03.15 gibt es 10,00 € Nachlass = dann 129,00 €)

Anfragen / Anmeldung: carmen@hunterbunt.de

 

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren und aufgrund weiter Anfahrt eine Unterkunft benötigen, finden Sie hier weitere Informationen.