Dr. Ute Blaschke-Berthold in einem ihrer Cumcane-‚Denk-male des Tages‘:

„Spielen mit Artgenossen ist für einen Hund sehr anstrengend. Menschen sehen nur die Bewegung und wollen, dass Hunde sich im Spiel „auspowern“.

Richtig anstregend ist aber die Kommunikation, die ebenso fliesst wie die anderen Bewegungen. Zu jeder Sekunde des Spielens müssen Hunde sich gegenseitig des spielerischen Charakters ihrer Aktionen versichern.“