John Bradshaw in seinem Buch ‚HundeVerstand‚:

„Während jedoch einige Aspekte der Sozialstrukturen von Wildhunden denen von Wölfen ähneln, gibt es erhebliche Unterschiede in ihrem Sexual- und Erziehungsverhalten.

Alles in allem ist das Fortpflanzungsverhalten dieser wild lebenden Hunde dem des Grauwolfs sehr unähnlich. … In einem Wolfsrudel paaren sich nur ein Ruüde und eine Hündin. Jede läufige Paria-Hündin wird hingegen von vielen Rüden umworben, die meist nicht zu ihrem Rudel gehören.“