Martina Schoppe:

„Die positive Verstärkung hat da ihre Grenzen, wo die Vorstellungskraft der Anwender aufhört.“