Trennungsstress

Alleine in der Wohnung zurückgelassen zu werden ist für viele Hunde ein Albtraum.

Ein Teil dieser Hunde bereitet ihren Menschen durch anhaltende Lautäußerungen, Zerstörung von Einrichtungsgegenständen oder Verlust der Stubenreinheit große Probleme.

Solche trennungsbedingten Verhaltensweisen sind weit verbreitet und führen nicht selten zur Abgabe der betroffenen Hunde.

Nicht wenige Hunde geraten allein gelassen unter großen Stress, ohne ihren Menschen Probleme zu machen. Die regelmäßige, starke Stressbelastung schwächt ihr Immunsystem und begünstigt die Entstehung anderer Verhaltensprobleme, während ihr eigentliches Problem oft unentdeckt bleibt.
Als Hundetrainer und Verhaltensberater sind wir oft mit Fällen konfrontiert, bei denen wir zunächst ein Bewusstsein für den Leidensdruck der betroffenen Hunde schaffen müssen.

An diesem Seminarwochenende beschäftigen wir uns eingehend mit den biologischen Grundlagen von trennungsbedingtem Problemverhalten, den auslösenden Faktoren in der modernen Hundehaltung und Wegen zur Problemvermeidung bzw. -lösung:

  • Normalverhalten in der „home alone“- Situation
  • Verschiedene Facetten von trennungsbedingtem (Problem-)Verhalten
  • Erwartungsunsicherheit und Frustration im Zusammenhang mit Trennungen
  • Trennungsstress als eigenständiges emotionales System
  • Chronischer Stress und seine Folgen
  • Genetische Faktoren:
    • Domestikation
    • künstliche Selektion
    • Zucht
  • Umwelt-Faktoren:
    • Abhängigkeitsfördernde Einflüsse
    • ungünstige Erfahrungen
    • Unberechenbarkeit von Zuwendung und Aufmerksamkeit
  • Prävention:
    • Auswahl des Hundes, umsichtige Eingewöhnung, Haltung und Erziehung.
    • Nachdenken über „Bindungsarbeit“ und Eigenständigkeit.
  • Problemlösungen:
    • Management, Hilfsmittel, Trainingselemente
    • von den Grundlagen zum konkreten Trainingsplan.

Die Veranstaltung richtet in erster Linie an Menschen, die bzw. deren Hund von Trennungsstress betroffen sind oder z.B. als Trainer betroffene Teams begleiten.

 

Gerrit Stephan ist Absolvent der ATN und bietet Hundetraining in und um Bochum an.

Sein Spezialgebiet ist u.a. Trennungsstress.

Durch leidvolle Vorerfahrungen mit einem eigenen Hund stand trennungsbedingtes Problemverhalten schon früh im Zentrum seines Interesses.

Vorträge zu diesem Thema zeigten vor allem eins: Der Informationsbedarf ist riesig.

Termin: 06.+07. Oktober 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr

Preis: 160 € / Team, 140 € bei Teilnahme ohne Hund

Teilnehmerzahl: je nach Konstellation 6 bis max. 8 Teams + max. 8 TeilnehmerInnen ohne Hund

Anfragen / Anmeldung: carmen@hunterbunt.de